Seite 2 von 2

Re: Diskussion: Fansubber und Publisher

Verfasst: 23.09.2009 13:27
von Taxy
Also ich habe mir ehrlich gesagt noch nie Hoffnungen gemacht, dass unsere Arbeit für professionelle DVDs gebraucht werden kann, schließlich nutzen wir bei Fansubs Formulierungen und übersetzerische Freiheiten, wie es UNS gefällt - und das finde ich auch gut so. Für eine Kauf-Version sind selbst 2 Fehlübersetzungen aufgrund des Verwendens englischer Fansubs als Vorlage pro Episode nicht hinnehmbar - jedenfalls nicht, solange sie auf dem Mist des Fansubbers gewachsen sind. Wer Animes direkt aus dem Japanischen übersetzen kann, sollte sich eh überlegen, ob er in dieser Industrie seine Fähigkeiten nicht einsetzen möchte, aber selbst gute Fansubs basieren auf Ansichten ihrer Ersteller, die idR nicht mit denen der Industrie übereinstimmen, beispielsweise auch bei Schimpfwörtern, kindgerechterer Formulierung - oder starkem Abweichen vom Original-Wortlaut, um umgangssprachlicher zu klingen. Und ein großes Problem ist dabei sicher auch, dass die (meisten) Japaner diese Art von Zusammenarbeit auch gar nicht haben wollen.

Meine Erachtens können wir lediglich eine andere Art der Zusammenarbeit anstreben, sei es auf der Seite der Werbung/Promotion oder mit aufwändigeren Kampagnen gegen Ripper, sprich diese Mentalität bekämpfen, dass in dieser Branche alles umsonst verfügbar sein sollte. Sofern es für diese Idee(n) Unterstützung gibt, könnte man dies hier ja einmal kundtun.

Was eine misslungene Synchro angeht sollte man auch realistisch bleiben und sich eingestehen, dass man da als Fansubber nicht ausreichend Kompetenz hat, um mit den Profis mitreden zu wollen. Ich gehe eigentlich auch davon aus, dass die kindgerechte (und meist sehr klischee-betonende) Synchro Absicht ist, sei es von den Produzenten oder (was schlimmer wäre) seitens des Synchro-Regisseurs, der SEHR viel mit Änderungen NACH der Übersetzung zu tun hat. Hier bleibt - wie es in der Diskussion gesagt wurde - eigentlich nur, immer wieder mit Feedback auf die Studios zuzugehen und sie daran zu erinnern, dass Serien, die FSK16 bekommen werden, auch ein erwachseneres Publikum ansprechen sollten.

Noch was zu conanmichi: Ich fand seine Präsentation eines "Fansubbers" auch nicht perfekt, aber angesichts der Tatsache, dass ein normaler Fansubber es nicht gewohnt ist, vor Publikum zu referieren, hielt ich seine Vorträge für akzeptabel - ich hatte mit Schlimmerem gerechnet und konnte damit leben, denn jedem dürfte klar sein, dass jeder Mensch anders ist und nicht jeder Fansubber gleich ist. Seine Relevanz, für eine Fansubber-Szene zu sprechen, die zu großen Teilen mit der Qualität seiner Arbeiten nicht so zufrieden ist (im Gegensatz zu vielen seiner Fans), empfand ich jetzt auch nicht als ausreichend genug, aber man kann IHM nicht vorwerfen, dass er gefragt wurde, dort zu erscheinen, oder?

Re: Diskussion: Fansubber und Publisher

Verfasst: 30.09.2009 14:53
von Kagetora
Auf der Animexx Seite ist nun ein Video über Stream Online.

http://animexx.onlinewelten.com/aidb/vi ... ussion.php

Ob oder wann es auch dieses Zum DDL gibt kann ich euch spätestens Sonntag sagen.

Re: Diskussion: Fansubber und Publisher

Verfasst: 01.10.2009 02:43
von Cyril
Nachdem ich das Video gesehen habe und mein Frust (und ich hatte mir damals etwas Frust runtergeschrieben) längst verflogen ist - sollte ich mich vielleicht bei Conanmichi zumindest teilweise um Entschuldigung bitten. Ich war doch in meinem Ausdruck maßlos überzogen. Auch wenn ich lügen müsste, wenn ich behaupten würde, dass es eine gute Wahl war, ihn dahinzusetzen, war es bei weitem nicht so schlimm, wie man es angesichts dessen, was ich schrieb,denken könnte... Wie gesagt: Sorry.

Ansonsten: @ Taxy
Jop, natürlich ist da eine riesen Chance, etwas für den Animemarkt zu tun. Wenn wir konsequent darauf hinweisen würden, dass man ruhig ab und an mal etwas kaufen könnte und das das Fansubtum nicht in Konkurrenz zu offiziellen Releases gemeint sind. Mal abgesehen davon, das es unehrlich wäre, zu behaupten, dass wir besser seien. Aber das muss halt auch klar gemacht werden - der "kostenlos"-Aspekt treibt ja doch viele Leecher zur Lobhudelei - und viele lassen sich das ja auch gefallen. Da sollte man gegensteuern...

Re: Diskussion: Fansubber und Publisher

Verfasst: 08.09.2010 13:03
von dinoex
Geplant ist einen Fortsetzung des Panels auf der Connichi 2010

Re: Diskussion: Fansubber und Publisher

Verfasst: 09.09.2010 09:01
von Youka
Ich finde es schon schade, dass ACA nur nebenbei Stellung beziehen soll, dennoch kann man nicht vorab ankündigen, dass es so kommt: Wenn die Fans mitreden, kann sich die Diskussion auch in andere Richtungen bewegen, denn die Kritik an der Allianz greift zugleich auf die wichtigesten Themen zu.

Ich bleibe in der Hoffnung, dass die Zeit gut genutzt wird, denn nirgends sonst konnten Probleme besser diskutiert und beiden Seiten verdeutlich werden, als in jener Diskussion letztes Jahr.

Re: Diskussion: Fansubber und Publisher

Verfasst: 09.09.2010 09:31
von sanctus_light
Die AcA plant im Nachhinein noch eine kurze Frage Runde Spontan zu organisieren.

Re: Diskussion: Fansubber und Publisher

Verfasst: 10.09.2010 09:33
von eyemiru
Ich hoffe, diesmal filmt wer mit einer anständigen Kamera.

Re: Diskussion: Fansubber und Publisher

Verfasst: 24.01.2011 00:08
von dummy
Diese Conventions sind immer so weit weg, bin noch nie auf einer gewesen. Kenne persönlich auch niemanden, der auch nur ein Bisschen Interesse an Anime hat und mich begleiten würde. Alleine dorthin zu gurken ist auch nicht so einladend. Finde es schön, dass sich jemand die Mühe gemacht hat seine Kamera rauszuholen, so können auch mal Leute wie ich sehen, was dort vor sich geht.

Das Thema ist schon etwas älter, aber vermutlich noch aktuell. Die Beiträge habe ich leider erst jetzt durchgelesen, wusste nicht, das es jemand filmen wird. Sollte öfters gemacht werden. :)

Gibt es die Aufnahme vielleicht noch irgendwo als einfachen Download? Mein PC streikt bei dem Video, denke das liegt am Flashplayer.

EDIT: Ich habe es mir mit dem Ausgelasteten PC angeschaut, die Diskussion ist einfach zu fesselnd. Den Ton konnte man fast flüssig anhören, nur das Bild hat sich leider hin und wieder bewegt. Mein PC stößt bei Flashfilmen an seine Grenzen.

War gut moderiert, viele Fragen aus dem Publikum waren naiv, es wurde aber dennoch darauf eingegangen. Conanmichi hat man leider kaum verstanden. Er hat zu schnell und chaotisch geredet, das kam nicht so gut an. Vielleicht kann er es mit mehr Vorbereitung besser oder war nervös, kann ich nicht beurteilen, da ich ihn nicht persönlich kenne.

Die Informationen über die Herkunft des Quellmaterials hätte ich verschwiegen, das wollte keiner wissen. Es gibt auch Subber, die von gekauften DVDs subben, aber das wurde ja verschwiegen. Es kam so rüber, als ob alle Fansuber Raubkopierer sind. Die Fansubszenne wurde so sehr ins Lächerliche gezogen, da tat mir Dinoex vorne richtig Leid. Am besten wäre gewesen, wenn man nur ihn hätte sprechen lassen. Nichts gegen Conanmichi, aber Dinoex hat sich überlegt was er sagt, hatte eine deutliche Aussprache und kam seriös an.

Ist aber auch schon fast 2 Jahre her, da verschwendet bestimmt keiner mehr einen Gedanken daran ;)